Start things up!

Hannover bietet alle Voraussetzungen um ein Hotspot für Gründer und Startups zu werden. Als internationale Messestadt ist Hannover die Heimat von CeBit und Hannover Messe. Als Hochschulstandort lockt Hannover jedes Jahr tausende junge, motivierte Menschen ins Herzen von Niedersachsen. Und nicht zuletzt zeichnet sich Hannover durch seine tolerante und offene Stadtgesellschaft aus – eine Umgehung in der Startups gedeihen können. Let´s start things up!


„Als Gründer beschäftigst du dich mehr mit dem Amtsschimmel als mit dem Produkt.“


Leider macht es Hannover jungen Menschen, die ein Unternehmen gründen wollen, nicht gerade leicht. Überbordender Bürokratie, ungeklärte Rechtslage und fehlendes Wagniskapital sind nur einige der Probleme, mit der die Gründer in unserer Stadt zu kämpfen. Umso mehr freuen wir JuLis uns über die gelungenen Projekte,  die neuen Start-ups und die Gründer, die Hannover jetzt schon bereichern. Mittlerweile hat sich z.B. das hafven Café sogar zu einem der größten Coworking-Spaces in Deutschland entwickelt.


„Mehr Wagniskapital wagen – Jetzt!“


Wofür setzen wir uns also ein in Stadt und Region? Wir fordern eine Verwaltung, die smart arbeitet. Das bedeutet, zu beraten statt nur zu verwalten, alle Behördengänge auch online erledigen zu können und eine Unternehmensgründung an einem Tag vollziehen zu können. Darüber sollten Gründer im ersten Jahr komplett von Bürokratie verschont bleiben. Weiterhin müssen wir mehr Wagniskapital anlocken. Während Amerika im letzten Jahr über 60 Milliarden Dollar eingesammelt hat, fanden gerade einmal 780 Millionen Euro den Weg nach Deutschland. Wir fordern eine steuerliche Absetzbarkeit von Venture Capital und eine Gründerstipendium für gute Geschäftsideen. Bereits in der Uni sollten in einem Startup-Center Ausgründungen forciert werden und Gründer und Investoren zusammengebracht werden. Zuletzt braucht es natürlich auch günstigen Wohn- und Arbeitsraum, um gerade in den ersten Jahren die Kosten gering zu halten. Mehr dazu findest du hier.


Wenn du Fragen zu unserer Vision einer neuen Gründerkultur hast, wende dich einfach an Daniel. Er hat unsere Positionen hier für dich zusammengefasst.